Rahmenprogramm

Weihnachtstheater "Der gestiefelte Kater"

 

 

Alle Jahre wieder lädt die Kinderakademie, die Kinderakademiekinder in die Theaterakademie Mannheim zum Weihnachtsmärchen ein.

So auch dieses Jahr! 

 

Am Montag den 18. Dezember um 17 Uhr findet die Weihnachtsvorstellung „Der gestiefelte Kater“ statt. 

 

Hast du einen besten Freund, der immer eine gute Idee auf Lager hat und mit dir die Welt erkunden will? Würdest du dich mit ihm auf eine gefährliche Reise begeben?   

Nach dem Tod des Müllers teilen seine drei Söhne das Erbe untereinander auf. Der Jüngste bekommt dabei nichts als einen Kater. Aber ist das wirklich so ein Unglück, wie es ihm im ersten Moment scheinen will?
Der Kater wird nicht nur zum Reiseleiter sondern zum Glücksbringer. Er gewinnt das Vertrauen des Königs und sorgt dafür, dass die Welt im armen Müllersohn einen Grafen sieht. Selbst der Zauberer unterliegt der Gerissenheit des Katers. Wer zuletzt lacht, lacht am besten, und wer wagt gewinnt! Nichts ist unmöglich, auch nicht, dass aus einem Müllersohn ein Graf wird.
 

   

„Der gestiefelte Kater“ ist ein buntes Abenteuer quer durch Felder und Wälder für große und kleine Zuschauer ab 4  Jahren, in dem immer alles möglich ist, wenn wir den Mut dazu haben.  

   

Die Weihnachtsmärchen der Theaterakademie erfreuen sich wegen ihrer atmosphärischen, lebensnahen und spartenübergreifenden Umsetzung großer Beliebtheit. Es wäre schön, wenn wir an alte Traditionen anknüpfen könnten und zusammen ein Weihnachtswunder erleben.  

Ausblick: Programm 2023/2024:  ROM LEBT !

https://www.rem-mannheim.de/ausstellungen/sonderausstellungen/rom-lebt-mit-dem-handy-in-die-roemerzeit/

Rückblick: Programm 2022/2023:  Unsichtbare Welten

X-perimente-Projekt, rem

Das Rahmenprogramm 2023

in Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen

 

Unsere Augen sind wunderbar, aber wir sehen damit längst nicht alles. Es gibt noch viel zu entdecken – in der Natur, im Weltall, in unserem Körper und sogar in unseren Gedanken. Acht Inseln zu den großen Themen „Ursprung“, „Leben“, „Wellen“, „Gedanken“, „Geheimnis“, „Erde“, „Gehirn“ und „Kosmos“ laden mit spannenden und vielfältigen Mitmach-Stationen zu einem interaktiven Museumserlebnis ein.

Hier probieren Groß und Klein, was alles sichtbar gemacht werden kann: zum Beispiel winzige Dinge, Töne oder Ideen. Die jungen Besucherinnen und Besucher erleben, wie eine Fledermaus ihren Weg in völliger Dunkelheit findet, und erkennen, wie das Gehirn funktioniert. Sie entdecken, wie winzige Partikel sich vor ihren Augen in Luft auflösen oder wie versteinerte Lebewesen früher ausgesehen haben und Kontinente wandern. Kinder werden selbst zu Forscherinnen und Forschern und probieren aus, was Natur und Menschen entwickelt und erfunden haben, um das Unsichtbare sichtbar zu machen.

Aber auch außerhalb der Ausstellung in den Reiss-Engelhorn-Museen gibt es im Mitmachlabor, bei der Kinderakademie-Uni und auch auf der Exkursion in die Vulkaneifel für Kinder der Kinderakademie Mannheim und deren Familien im Akademiejahr 2022/23 wieder viel zu erleben und zu entdecken.

Wir freuen uns sehr, dass in der Kooperation mit der Leitung der Reiss-Engelhorn-Museen Prof. Dr. Rosendahl wieder ein derart spannendes und facettenreiches Rahmenprogramm zum Thema „Unsichtbare Welten“ zusammengestellt werden konnte 

 

 

1. Kinderakademie-Uni

Donnerstag 27.04.2023

Vortrag 16.00 – 17.00 Uhr, Ausstellungsbesuch 17.00 – 18.00 Uhr

Anna-Reiss-Saal im Museum der Weltkulturen der Reiss-Engelhorn-Museen (D5 in 68159 Mannheim)

Freie Plätze: 30 Kinder + Eltern (Begleitperson(en) ist/sind Pflicht)

Prof. Dr. Wilfried Rosendahl und Frau Dr. Gaelle Rosendahl präsentierten in zwei kindgerechten Vorträgen Spannendes und Wissenswertes zu und aus den unsichtbaren Welten. Dabei ging es um Strahlungen, Vulkane, Röntgen und viele weitere für unser Auge unsichtbare Phänomene.

Im Anschluss an die Vorträge und die Fragerunden ging es dann in die Ausstellung zum Thema „Unsichtbare Welten“. Hier konnten die Phänomene nochmals an Mitmachstationen hautnah selbst erlebt und erforscht werden.

 

 

2. Besuch der Ausstellung „Unsichtbare Welten“

Donnerstag 15.06.2023

Foyer im Museum der Weltkulturen der Reiss-Engelhorn-Museen (D5 in 68159 Mannheim)

Führung und freies Experimentieren: 16.00 – 17.30 Uhr

Freie Plätze: 30 Kinder + Eltern (Begleitperson(en) sind Pflicht)

Die Führung bot eine Begleitung und Anleitung während des freien Experimentierens in der Ausstellung. Nach der Einführung in die Ausstellung durch einen Scout stand dieser als Ansprechpartner für Fragen bereit und gab wenn nötig Hilfestellung. In einer gemeinsamen Abschlussrunde wurden die Inhalte der Ausstellung reflektiert und vertieft.

https://www.rem-mannheim.de/ausstellungen/sonderausstellungen/unsichtbare-welten/

 

 

3. Workshop im „Unsichtbar-Labor“

Donnerstag 22.06.2023

Foyer im Museum der Weltkulturen der Reiss-Engelhorn-Museen (D5 in 68159 Mannheim)

Workshop (früh): 15.30 – 16.30 Uhr

Workshop (spät): 16.45 – 17.45 Uhr

Freie Plätze: jeweils 15 Kinder + Eltern (Begleitperson(en) ist/sind Pflicht)

Die Workshops im „Unsichtbar-Labor“ boten die Möglichkeit, durch alltagsnahe Experimente physikalische Phänomene zu erschließen und Spannendes hinter den oft so „trockenen“ Formeln zu entdecken. Die Themenpalette umfasste das elektromagnetische Spektrum von der Infrarot- zur UV- und Röntgenstrahlung sowie Umweltradioaktivität und Ultraschall.

https://www.rem-mannheim.de/schulen/unsichtbare-welten/

 

 

4. Exkursion in die Vulkaneifel

Samstag 22.07.2023

Abfahrt 8.30 – Ankunft 18:30 Uhr (Am Friedensplatz, 68165 Mannheim, am ADAC)

Freie Plätze: 50 Personen (Begleitperson(en) ist/sind Pflicht; Familienanmeldungen sind möglich)

Leitung: Prof. Dr. Wilfried Rosendahl & Dr. Gaelle Rosendahl

Auf den Spuren einer bewegten Erde - Vulkangeschichten aus der Eifel

Die geleichermaßen für kleine und große Erdenbewohner geeignete Exkursion machte die unsichtbaren Aktivitäten im Innern unseres Planten sichtbar und führte zu spannenden Vulkangeschichten in der Eifel. 

Die "Reise zum Mittelpunkt der Erde" begann im Freilichtmuseum Erlebniswelten "Grubenfeld" in Mayen. Dort konnte man in- und outdoor in die vielfältige Basaltabbaugeschichte der Region seit der Jungsteinzeit eintauchen und ein Schatzkartenrätsel lösen.

Im Anschluss war Zeit für eine kurze Mittagspause. 

Zum Abschluss ging es zum Lava Dome in Mendig. Hier konnte man erleben wie es war, als zum Ende der letzten Eiszeit der Laacher See Vulkan ausbrach und auch sehen wie es wäre, wenn er in naher Zukunft wieder ausbricht. Dieser Eifelvulkan ist nämlich nicht erloschen, sondern  er schläft nur. Viele Mitmachstationen im Lava Dom machten die zumeist unsichtbare Dynamik sichtbar. Anschließend ging es in den unteririschen Basaltkellern auf eine Tour ins Vulkaninnere.

 

https://www.lavadome.de/

https://www.lavadome.de/lavakeller/

https://www.mayen.de/kultur-tourismus/eifelmuseum/erlebniswelten-grubenfeld/

Kontakt:

Geschäftsführung:

Dr. Marcus Bohn, Dipl.-Päd.

 

Kinderakademie Mannheim

Staatliches Schulamt

Augustaanlage 67

68165 Mannheim

Email

 

 

 

 

 

 

 

Sekretariat:

Christina Briviba

 

Sprechzeiten:

Montags:     09:30 bis 12.30 h

Mittwochs:   09:30 bis 12.30 h

0621-293-7872

Fachbereich Bildung-40.4

Rathaus E5

68159 Mannheim

E-Mail

Druckversion | Sitemap
© Kinderakademie Mannheim